Alexander-Technik Rückenschmerzen

Studie zeigt: durch Alexander-Technik Rückenschmerzen signifikant und nachhaltig gelindert.

Wie kannst Du davon profitieren?

2008 wurde im renommierten British Medical Journal eine Studie mit 579 Probanden veröffentlicht, in der nachgewiesen wurde, dass Alexander-Technik bei chronischen Rückenschmerzen zu einer signifikanten Verbesserung führt, die auch noch ein Jahr später bestand hat.  Konkret konnten bis zu 86% weniger Rückenschmerzen oder 3 statt 23 Schmerztage pro Monat erreicht werden. Link zur Studie (klick).

Ähnliche Erfolge werden auch in Firmenschulungen erzielt. So konnte die bekannte schweizer Messerfirma Victorinox krankheitsbedingte Fehlstunden durch Alexander-Technik Schulungen um 40% reduzieren.

Alexander-Technik ist ausdrücklich keine Therapieform, sondern eine pädagogische Methode. Alexander-Lehrer stellen keine Diagnosen und können auch nicht therapieren! Die Symptomatik sollte unbedingt von einem Arzt abgeklärt werden, weil sie eine Vielzahl von ernsthaften Ursachen haben kann, die einer Behandlung bedürfen. Direkt werden Rückenschmerzen im Unterricht daher auch gar nicht. 

Mit Alexander-Technik Rückenschmerzen lindern

Die Arbeitshypothese bei der Alexander-Technik ist, dass die Art und Weise, wie sich der Schüler (oft seit langer Zeit) im Alltag gebraucht, letztlich zu den Schmerzen beigetragen haben könnte. Durch das Beheben dieser Ursache kann Alexander-Technik Rückenschmerzen lindern. Bei anderen Ursachen sind andere Methoden oder Therapieformen geeignet, worüber ihr Arzt bescheid weiß.

Selbstgebrauch optimieren

Wir verwenden den Begriff Gebrauch (engl. use of the self) dafür. Er meint ganz allgemein die Art und Weise, wie jemand mit sich selbst umgeht. 

Wer also häufig zusammengesunken oder, im Gegenteil, kerzengerade und überstreckt, steht, sitzt oder seinen alltäglichen Verrichtungen nachgeht, der gebraucht sich in einer Weise, die nicht der Physiologie des Körpers entspricht:

  • Manche Muskeln arbeiten dann zu viel, 
  • andere zu wenig, 
  • Gelenke werden übermäßig belastet, 
  • Bandscheiben geschädigt 
  • und mehr. 

Um diese so entstandenen strukturellen Schäden kümmert sich ein Arzt.

Alexander-Technik Rückenschmerzen lindern

Der Selbstgebrauch, der (mit) dazu geführt hat, ist das Gebiet der Alexander-Technik. Diesen zu optimieren ist als Prävention sinnvoll, als auch damit die Symptomatik sich nicht verstärkt oder aber um (indirekt) Besserungen zu erzielen.

Gebrauch definiert Funktionieren

Die Arbeit am Gebrauch bewirkt direkt ein besseres Funktionieren des gesamten Systems Mensch. Margarethe Breuer weisst darauf hin, dass es bei einem Werkzeug oder einer Maschine sofort einsichtig ist, dass die Art des Gebrauchs die Funktion definiert. Nur wenige Menschen schenken allerdings bisher der Tatsache Beachtung, dass das auch für sie selbst gilt. 

Will man also etwas verändern, so muss man sich mit der Funktionsweise des „Werkzeugs“ vertraut machen, damit man sich selbst auf eine gute Art gebrauchen kann. Unser Werzeug sind wir selbst, der lebendige Mensch, was natürlich komplexer ist, als beispielsweise ein Hammer. Der amerikanische Bestseller-Autor Michael J. Gelb schreibt in seinem Buch Körperdynamik:

„Der Begriff des ‚Gebrauchs‘ hat dieselbe fundamentale Bedeutung wie ‚Vererbung‘ und ‚Umwelt‘. Vererbung wird gewöhnlich als der Faktor betrachtet, der unsere Möglichkeiten bestimmt, und Umwelt als der Faktor, der das Ausmaß bestimmt, in dem wir sie verwirklichen. Erst der ‚Gebrauch‘ vervollständigt das Bild.“

Weiter ist der Gebrauch ein allgegenwärtiger Faktor, denn man kann sich nicht nicht gebrauchen. Deine Art dich selbst zu gebrauchen, wirkt also 24 Stunden am Tag in einer Weise, die für dich arbeitet – oder aber gegen dich. Der Begründer der Methode F.M. Alexander schrieb hierzu:

„Es wurde nicht erkannt, dass der Einfluss, den der Gebrauch des Selbst auf das allgemeine Funktionieren des Organismus ausübt, ein konstanter ist und sich in jeder reaktion und in jedem Moment des Lebens zum Schlechten oder Guten auswirkt. Von der Erkenntnis, dass der Einfluss zum Schlechten oder Guten von der Art des Selbstgebrauchs des Menschen abhängt, gibt es kein Entrinnen, und wir können daher sagen, dass dieser Einfluss eine universelle Konstante in einer Technik für das Leben ist.“

Unterricht

Neben Alexander-Technik Übungen oder meinem Umsetzungstraining ist Unterricht das zielführendste Mittel der Wahl, weil hier sehr präzise auf deine tatsächlichen Bedürfnisse eingegangen wird. 

Alexander-Technik Verspannungen

Oft wird man im Alexander-Technik Unterricht mit ganz einfachen Tätigkeiten beginnen, wie Stehen, Sitzen oder Liegen, und hierbei systematisch falsche Vorstellungen über die Tätigkeit aufdecken um herauszufinden, wie man diese Tätigkeiten in natürlicher Weise ausführen kann. So wird die Spannungsverteilung im Körper harmonisch, Gelenke werden nicht mehr übermäßig belastet und so weiter.

Auf der Startseite findest Du mein Angebot bzw. weitere Lehrer in deiner Nähe.